Zustand und Restvolumen melden

Servicebeschreibung

Erfassen Sie die Meldung zum Zustand und Restvolumen einer Deponie (Typ A–E) oder einer Materialentnahmestelle. Die Daten werden durch den zuständigen Kanton geprüft.

1. Haben Sie die zuständige Organisation bereits erfasst?

Wenn nein, bitte Service Organisation anlegen unter Meine Organisation durchführen.

2. Haben Sie den Standort für die Deponie oder Materialentnahmestelle erfasst und wurde dem Standort eine Betriebsnummer zugeteilt?

Wenn nein, bitte Service Standort und Betriebsnummer beantragen starten.

3. Nur mit den erfüllten Vorbedingungen gemäss Schritt 1 und 2 kann der Service Zustand und Restvolument melden gestartet werden.


Wann muss eine Meldung zu Zustand und Restvolumen eingereicht werden?

Die Verordnung zur Vermeidung und Entsorgung von Abfällen (VVEA) sieht vor, dass die Kantone dem BAFU auf Verlangen Bericht über Betrieb und Zustand der Deponien auf ihrem Gebiet erstatten. Der Bericht enthält insbesondere folgende Angaben:

  1. Restvolumen;
  2. bei neuen Deponien und Änderungen bestehender Deponiebauwerke: Nachweise, dass die Anlagen des Bauwerks die Anforderungen gemäss Anhang 2 Ziffer 2.1–2.4  VVEA erfüllen;
  3. gegebenenfalls Massnahmen nach Artikel 53 Absatz 4 VVEA zur Verhinderung möglicher schädlicher oder lästiger Einwirkungen der Deponien auf die Umwelt.

Die Meldung erfolgt jährlich für sämtliche Deponien (Typ A–E) und Materialentnahmestellen. Die Daten werden durch den zuständigen Kanton geprüft.

Welche Daten müssen erfasst werden?

In der Meldung sind folgende Daten zu erfassen:

  • Erstes Jahr: Deponiertes Volumen (m3) seit Inbetriebnahme
  • Folgende Jahre: Deponiertes Volumen (m3) vergangenes Jahr
  • Jährlich verfügbares Auffüllvolumen in m3
  • Bewilligtes Restvolumen in m3
  • Geplantes, noch nicht bewilligtes Restvolumen in m3
  • Restvolumen gesamt in m3 (wird berechnet)
  • Differenz zum Vorjahr (wird berechnet, sobald Differenz > 0)

Wie läuft der Prozess ab?

  1. Die Abfallanlage wird aufgefordert, den Zustand und das Restvolumen zu melden.
  2. Durch Auswahl von Organisation, Standort und Berichtsperiode kann die Meldung für die Deponie oder Materialentnahmestelle erfasst werden.
  3. Allfällige Anhänge werden hochladen.
  4. Die Meldung wird erst durch Aktivieren des «Kontrollkästchens» abgeschlossen.
  5. Die Daten werden erst durch den Kanton geprüft und dann dem BAFU zugestellt.

Support - Kontakt

Bundesamt für Umwelt BAFU
3003 Bern  

Tel.: +41 61 202 04 93
Kontaktformular